Galapagos Reise – der Höhepunkt der Reise nach Ecuador

Galapagos

Die Galapagosinseln sind ein Archipel im Pazifischen Ozean rund 1000 km westlich von Ecuador. Sie liegen an Äquator und bestehen aus 13 größeren und mehr als 100 kleineren Inseln. Die Inselgruppe ist durch ihre Fauna und Flora weltbekannt und deshalb auch die bekannteste Sehenswürdigkeit von Ecuador. 97% der Fläche der Galapagosinseln sind Teil des Nationalparks, der auch einen beträchtlichen Teil des umliegenden Meeres beinhaltet. Deswegen ist für viele Galapagos der Höhepunkt ihrer Ecuador-Reise.

Mit knapp 4600 km2 ist Isabela die klar größte Insel. Auf der zweitgrößten Insel Santa Cruz liegt die größte Stadt Puerto Ayora mit ca. 12 000 Einwohnern. Dort befinden sich auch die Nationalparksverwaltung (siehe http://www.galapagos.gob.ec/) und die Charles Darwin Forschungsstation. Der Flughafen liegt auf der kleinen Insel Baltra, die Santa Cruz vorgelagert ist und mittels Fähre erreichbar. Ein weiterer Flughafen befindet sich auf der Insel San Christobal im Osten des Archipels. Von Ecuador aus sind die Galapagosinseln von Quito und von Guayaquil aus erreichbar.

Fauna und Flora

Die einzigartige Fauna und Flora sind natürlich die Hauptgründe für jedeGalapagos Reise: Seelöwen Reise auf Galapagos. Auf den Spuren von Charles Darwin kann man sich wie ein Entdecker fühlen. Seelöwen sind häufig zu sehen und sehr zahm. Sie liegen an den Stränden in der Sonne, sind aber auch beim Schnorcheln oft zu sehen. Landleguane haben viele Inseln besiedelt, während sich Meerechsen auch im Wasser wohl fühlen. Zahreiche Vögelarten brüten auf den Inseln. Von ihnen sind die Blaufußtölpel vielleicht die bekanntesten. Bemerkenswert sind auch die Albatrosse, die zu den größten flugfähigen Vögeln der Welt gehören.

Galapagos Reisen: RochenMehrere Schildkrötenarten können auch immer wieder im Wasser angetroffen werden. Die größte und bekannteste ist die Galapagos-Riesenschildkröte. Von den ursprünglich 15 Unterarten leben heute noch 11. Die Reptilien werden bis zu einen Meter lang, 400 kg schwer und können mehr als 100 Jahre alt werden.

Galapagos: Arten der Reise

Es gibt mehrere Arten, die Galapagosinseln zu besuchen:

  • Sie können sich in Puerto Ayora auf Santa Cruz ein Hotel mieten und von dort Tagesausflüge machen. Von Puerto Ayora erreichen Sie mit der Fähre die Inseln San Cristobal, Isabela oder Floreana, wo es auch Hotels oder Pensionen gibt.
  • Sie können eine organisierte land-based Tour buchen, wo Sie in Hotels übernachten und von dort aus Ausflüge machen.
  • Am meisten sehen Sie auf einer Rundreise auf einem Schiff. Sie übernachten in Kajüten oder Zimmern auf dem Schiff. Dadurch erreichen Sie auch abgelegene und unbewohnte Inseln.

Auf den Reisen Ecuador andino und Best of Ecuador können Sie eine Galapagos-Rundreise buchen.