Krakau Städtereise

Krakau

Krakau ist die Hauptstadt von Kleinpolen und mit knapp 800.000 Einwohnern nach Warschau die zweitgrößte Stadt des Landes. Die ehemalige Hauptstadt kann mit vielen historischen Sehenswürdigkeiten aufwarten und gilt als die schönste Stadt Polens. Die historischen Gebäude prägen das Zentrum und stammen aus den Epochen der Gotik, der Renaissance und des Barock. Das wichtigste Wahrzeichen ist das Schloss Wawel auf einem Hügel im Zentrum, die Residenz der polnischen Könige vom 11. bis zum 18. Jahrhundert.

Auch die Umgebung von Krakau bietet interessante Ausflugsmöglichkeiten. Daher besuchen wir auf dieser Reise auch Auschwitz, das bekannteste Konzentrationslager in Polen, und Wieliczka, wo wir das Salzbergwerk und die darin befindliche Kapelle besichtigen.

 

Termine: 20. – 24.5.2020, 23. – 27.9.2020

Teilnehmer: 6 – 15, Preis: 415.-€ (Doppelzimmer)

1. Tag: Abreise von Wien vom vereinbarten Treffpunkt um 13 Uhr. Ankunft im Hotel in Krakau ca. 19 Uhr.

Krakau Städtereise: Auschwitz2.Tag: Fahrt mit dem Bus nach Auschwitz (ca. 1,5 Stunden). Besichtigung des Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau mit einer Führung (3,5 Stunden). Das Arreal ist sehr groß. Die Führung beinhaltet das Stammlager und das Lager Birkenau, zwischen welchen ein Shuttlebus fährt. Nach der Führung Rückfahrt nach Krakau mit dem Bus. Am Abend optional ein gemeinsames Abendessen in einem typischen polnischen Restaurant in Krakau.

3. Tag: Am Vormittag Spaziergang durch das Zentrum von Krakau. Wir sehen das historische Stadtzentrum, das jüdische Viertel und gehen durch die Höfe des königlichen Schlosses. Danach optional Mittagessen in einem typischen Krakau Städtereise: KrakauRestaurant aus der Zeit des Kommunismus (Bar Mleczny, zu deutsch Milchbar). Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Sie können eine Führung im Schloss machen, die Schindlers Emaille-Fabrik besichtigen oder das Nationalmuseum besuchen.

4. Tag: Fahrt mit dem Zug nach Wieliczka (ca. eine halbe Stunde). Hier besichtigen wir mit einer Führung das Salzbergwerk, in dem sich die berühmte Kapelle der heiligen Kunigunde befindet. Die Führung dauert rund eineinhalb Stunden. Im Bergwerk befindet sich auch ein Restaurant zum Mittagessen. Anschließend optional Besuch des Salzgradierwerkes. Danach Rückfahrt nach Krakau.

5. Tag: Der Vormittag steht zur freien Verfügung für weitere Besichtigungen in Krakau. Am Nachmittag Rückfahrt mit dem Bus nach Wien.