Cuenca

Reisen ist heute nur in der Fantasie oder Erinnerung möglich. Aber früher konnte man fast alle Länder und Städte der Welt besuchen. Beispielsweise die Stadt Cuenca im Süden Ecuadors. Für viele ist Cuenca die schönste Stadt des Landes. Sie war ein bedeutendes Zentrum in der spanischen Kolonialzeit – daher finden sich hier viele historische Gebäude. Die Kathedrale mit ihren blauen Kuppeln ist das Wahrzeichen der Stadt. In der alten Kathedrale, gegenüber der neuen, ist heute ein Museum eingerichtet. Mehrere archäologische und historische Museen informieren über die reiche Geschichte der Region, die schon vor den Inkas von Völkern besiedelt war, die Reiche gründeten.

Cuenca ist auch aus kulinarischer Sicht eine Reise wert. Zahlreiche bemerkenswerte Restaurants befinden sich im historischen Zentrum der Stadt. Wer Lust hat, kann auch die lokale Spezialität probieren: Meerschweinchen.