Barichara Reise

Barichara ist ein Dorf mit 7000 Einwohnern in dern Bergen östlich der Kleinstadt San Gil. Für viele ist Barichara das hübscheste Dorf Kolumbiens. Der Ortskern besteht aus bestens erhaltener kolonialer Architektur aus dem 18. Jahrhundert. Nachdem der Ort zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde, setzen umfassende Restaurierungsarbeiten ein. Die ruhige und friedliche Stimmung, die gute Bergluft und die schöne Aussicht auf die umliegenden Täler und Berge tragen dazu bei, dass ein Aufenthalt in Barichara sehr angenehmumd entspannend ist.

Kolumbien Reise: Barichara KathedraleDas größte und eindrucksvollste Gebäude im Zentrum ist die Kathedrale – fast zu groß für das kleine Dorf. Sie wurde im 18. Jahrhundert aus Sandstein errichtet. Ein sehr netter kleiner Park ist der Parque para las Artes mit mehreren Statuen und einem kleinen Amphitheater. Von hier aus hat man auch einen großartigen Ausblick. Es gibt noch mehrere andere Kirchen und Kapellen, die besichtigt werden können.

Eine alte Straße führt von Barichara in den kleinen Nachbarort Guane. Es ist der Camino Real, der schon seit Jahrhunderten von den Einheimischen benutzt wird. Die 2-stündige Wanderung führt durch eine herrliche Landschaft. Von Guane kann man mit dem Bus zurück nach Barichara fahren.